Drei wichtige Tipps am Schulbeginn

Gehen Sie zum Elternabend!

Nur wer sich früh erkundigt, kann gut reagieren. Am Elternabend können Sie nachfragen, ob in diesem Schuljahr „Aufklärungsunterricht“ am Programm steht. Fragen Sie genau nach, wer diesen durchführen wird, ob eventuell Workshops darüber mit externen Anbietern geplant sind. Fragen Sie nach ob Aids – Workshops, Mißbrauchspräventions – Workshops oder Workshops über Kinderrechte geplant sind. Wir hören so oft von Eltern, dass sie darüber gar nicht oder nur sehr schlecht informiert wurden. Es ist zu spät, wenn Kinder verstört nach Hause kommen, denn sogar bei diesen Workshops werden oft Aufklärungsthemen besprochen. Seien Sie wachsam! Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen, Zweifel oder Anleitung für Gespräche brauchen, wir helfen gerne. Hotline     oder info@familienallianz.net. Werden Sie – so Sie das gerne machen wollen –  Elternvertreter in der Klasse Ihres Kindes, dann haben Sie die beste Möglichkeit, sich aktiv einzubinden.

 

Klären Sie Ihr Kind selbst auf, bevor es andere tun!

Machen Sie aus Ihrem Kind einen kleinen Experten zum Thema Sexualität, dann wird alles Schlechte eher abprallen. Kommen Sie mit Ihrem Kind ins Gespräch über die Schönheit der menschlichen Fruchtbarkeit und Sexualität, dann wird es später auch Ihnen die Fragen stellen, die es beschäftigt, und nicht dem Internet. Verwenden Sie  unser extra dafür von Fachleuten erstelltes Aufklärungsmaterial, die Wunderkunde. Es ist eine Mappe, die man zusammen mit seinem Kind bastelt und dabei spielerisch die Biologie erklärt; für alle Kinder bis zum 10 Lebensjahr. Gratis downloadbar oder fix und fertig zum Ausschneiden bestellbar.

Seien Sie Wächter an der Schule Ihres Kindes!

—und schauen Sie sich alle Bücher durch, damit Sie als Erster sehen, falls sich Ideologie breit gemacht hat. Wir bekommen so viele Rückmeldungen von Eltern, die uns darüber berichten, wie  zb.  das Bild der natürlichen Familie verzerrt dargestellt wird. Kommen Sie mit ihrem Kind ins Gespräch und erklären Sie, was Ihnen als Eltern wichtig ist!